Donald Trump und Kim jong Un

Donald Trump und Kim jong Un ist am 28.02.2019, 09:16 Uhr nach Deutscher Zeit platzte der Hanoi-Gipfel.

Grafikbeschreibung

Hier ist ein Video von der Seite Bild vom dem Hanoi-Gipfel.


Eine große Enttäuschung



Natürlich ist der Gipfel, der so vielversprechend begonnen hatte, damit enttäuschend zu Ende gegangen. Denn auf den ersten Blick bleibt nichts. Einerseits. Andererseits ist es nur gut und richtig, nicht erneut eine inhaltsleere Vereinbarung zu unterzeichnen wie vor acht Monaten beim ersten Gipfel in Singapur. Davon hat niemand etwas und schon gar nicht Trump, der im kommenden Jahr als US-Präsident wiedergewählt werden möchte. So kommt er vielleicht relativ unbeschadet aus der Sache raus. Dennoch bleibt die Frage: Haben sich die USA verkalkuliert, den nordkoreanischen Machthaber gar unterschätzt, oder war der zu naiv?
Grafikbeschreibung

Kims Lebens Versicherung


Beide Seiten haben der Welt den Eindruck vermittelt, dass es voran geht und man sich vermutlich einigen würde. Viele Gespräche wurden im Vorfeld geführt - all das, obwohl es ernstzunehmende Berichte gab, dass Nordkorea offenbar noch im vergangenen Jahr weiter Uran und Plutonium angereichert hat und auch zivile Einrichtungen für den Zusammenbau seiner Raketen nutzt. Und es war auch immer klar, dass das Raketen- und Atomprogramm die Lebensversicherung Kims ist - sie ihm also Sicherheitsgarantien bieten müssen, damit er es aufgibt. Doch offenbar waren auch die USA nicht bereit, sich ausreichend zu bewegen.

Dies geschah alles wegen dem Gescheiterten Hanoi-Gipfel


Quellen


  1. Tagesschau.de

  2. Wikipedia.org

  3. Bildonline