Plastik-ein großer Faktor des Klimawandels

Erstmal zur Grunderklärung von Plastik:

Plastik ist ein Kunststoff, auch Plaste genannt, welcher eine sehr hohe
Zersetzungszeit besitzt. Der Name Plastik ist eigentlich umgangssprachlich,
jedoch sagen alle, auch ihr, Plastik,richtig? Wichtige Merkmale von Kunststoffen
sind die Eigenschaften, wie Formbarkeit, Härte, Elastizität, Bruchfestigkeit,
Temperatur-, Wärmeformbeständigkeit und chemische Beständigkeit, welche sich von
verschiedenen Herstellungsverfahren variieren lassen. Wenn man also mehr vo einem Stoff
hinzugibt, kommt eine Eigenschaft stärker Ausgeprägt raus. Jetzt wo wir wissen, was
Plastik ist, mache ich mal mit den Folgen von Plastik weiter...


Folgen von Plastik

Tiere wie z.B. Schildkröten, Delfine und Vögel verhängen sich im Plastik und
sterben qualvoll oder verwechseln es mit Nahrung und sterben durch Aufnahme.
Laut Umweltschutzorganisation sterben jährlich bis zu 1.000.000 Seevögel
und 100.000 Meeressäuger durch den Verzehr von Lebensmittelverpackungen,
Plastikspielzeugen usw. Wenn man glaubt Plastik wäre nur für Tiere schlecht,
der hat sich geschnitten. Plastik hat auch für Menschen fatale Folgen.
Plastik wird meistens aus Rohbenzin gewonnen, manchmal auch aus Kohle oder Erdgas.
Plastik verschwindet nicht,es baut sich noch nicht mal ab,
sondern es zerfällt in kleine Teile, in Mikroplastik.
Es handelt sich um Plastik-Teilchen, die kleiner als 5 Millimeter sind.
Diese Teilchen verschwinden nie. Irgendwann, wahrscheinlich sogar jetzt schon
ist sogar in uns Mikroplastik drin... diese Vorstellung ist schon ein bisschen gruselig, oder?


Auch der Gedanke, dass es eine Insel AUS PLASTIK gibt, die so groß wie
EUROPA ist , finde ich, dass UNBEDINGT etwas getan werden muss.


ein ganzer Strand voll mit Plastik
Die Chemikalien in Plastik können sehr schlimme Gesundheitsschäden für uns verursachen:
von Allergien und Fettleibigkeit bis hin zu Unfruchtbarkeit, Krebs und Herzerkrankungen.
Weichmacher, welche man unter anderem in Plastik vorfinden kann und uns sehr schaden,
sind meistens in Wickelunterlagen, Kinderspielzeug, abwaschbaren Tischdecken,
Verpackungen, Regenkleidung und Klebstoffen.
!Wir vergiften uns durch diese Produkte quasi selber!
Quelle