Krankheit/Verbreitung der Krankheit

Krankheit

Die Chronic Wasting Disease ist eine ansteckende Erkrankung des zentralen Nervensystems bei Hirschen. Sie ähnelt der Bovinen spongiformen Enzephalopathie (BSE) des Rindes und der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beim Menschen.

Verbreitung der Krankheit

Sie befällt wild lebende Maultierhirsche, Weißwedelhirsche und Wapitis in Wyoming, Colorado, Nebraska, South Dakota und Wisconsin. Bei in Gefangenschaft lebenden Hirschherden wurde die Krankheit auch in anderen westlichen Staaten der USA sowie im westlichen Kanada festgestellt. Die Prävalenz kann in befallenen Herden in Gefangenschaft bis zu 100 % betragen; in freier Wildbahn werden Prävalenzen von unter einem bis über 30 Prozent gefunden. Der erste bekannte europäische Fall war ein weibliches Rentier aus der Nordfjella Population in Südnorwegen, bei der der Erreger 2016 nachgewiesen wurde. Auch in Finnland ist CWD aufgetreten. In Südkorea ist die Krankheit in einer Herde aus Kanada importierter Wapitihirsche aufgetreten.

Grafikbeschreibung.